Monatstreffen/Termine

Webseminare und virtueller Stammtisch anstelle von Monatstreffen

Virtueller Stammtisch:
>Vereinsstammtisch per Internet ab Januar 2021<

Montag (4.10.) um 19.30 Uhr ist wieder unser Imkertreffen angesagt.
Wir dürfen diesmal den Vorsitzenden unserer ImkerkollegInnen des BZV Rheinbach,
Dr. Peter Heuschen, begrüßen.
Er wird uns Spannendes von der Imkerei in Neuseeland berichten!
Dr. Heuschen hat das Land besucht, dort mit ImkerInnen gesprochen und viel Datenmaterial zusammen getragen.
Besonders interessant ist das Spannungsfeld um den Manuka-Honig, der hierzulande ja extrem teuer geworden ist.
Er wird uns berichten, wie es dazu kam und was wir davon zu halten haben.
Es wird also wieder interessant am Montag und darum kommt in die EMA in der Wegelerstr.! Es gibt keine Probleme mehr mit Parkplätzen und Treppen.
Wir treffen uns dort zur gewohnten Zeit und unter den vorgeschriebenen Bedingungen:
GGG und Nachverfolgung.

 

Voranküdigungen:

Am 1. 11. ist Frau Janina Voskuhl aus Wilhelmshaven mit dem Thema „Wildbienen in der Stadt“ als Präsenzveranstaltung vorgesehen.

Andere Web- Veranstaltungen:
Außerdem gibt es aktuelle Monatshinweise von ihr im Anhang.
Sicherheitstipp zu zoom.us siehe ganz unten auf der dieser Seite hier
————————————————————————————————————————–

Vorsitzender:  Friedel Mirbach
Schornsberg 11 / 53332 Bornheim
Tel.: 0 22 22 /6 26 68
Fax: 0 22 22 /98 92 40
bibi2.jpgE- Mail: friedelmirbach@t-online.de

 

 

 

Achtung:  zum Teilnehmen an ZOOM Vorträgen und Konferenzen auch als Zuschauer und Zuhörer kann es notwendig sein, z.B. in Windows Computern ein ZOOM Programm zu installieren.  (.exe Datei, wird zum Download nach dem Einwählen m Browser angeboten). Die Möglichkeit Zoom nur im Browser (z.B. Firefox) zu nutzen kann ein wenig versteckt sein.
Wer dagegen Sicherheitsbedenken hat, dem könnte mein Tipp helfen. Für diese Veranstaltungen, und nur für diese, nutze ich einen ausgedienten Mini- PC (immerhin mit 2 CPU und 3 Giga RAM), auf dem nur Windows installiert ist, sonst nichts. (Win10 Privacy läuft aber auch). Keine eigenen Daten, keine Adressen, keine Cookies usw. Kein Eigenname im Benutzerkonto. Da ich nur zuhöre, auch kein Mikro oder Kamera. Letztere wären aber möglich. So ist eine relative Datensicherheit gegeben.

Auch bei Nutzung eines Smartphones kann es sinnvoll sein, ein sonst ungenutztes Gerät für Zoom zu leeren. Soll heißen: nur Zoom auf dem Gerät, keine Adressen und Telefonnummern etc.

Olaf Müller